Elektrofahrrad Typen

Elektrofahrrad ist nicht gleich Elektrofahrrad!

Der Sportbegeisterte mag denken, dass alles, was mit zwei Rädern und einem kleinen Motor ausgestattet ist und dabei optisch an ein Fahrrad erinnert, ein Elektrofahrrad ist. Ganz so einfach ist es mit dem Elektrorad aber nicht. Es gibt im Bereich der Elektrobikes Unterschiede, die sowohl die Technologie als auch die Geschwindigkeit und die Bedienung betreffen. Wir erläutern daher zu Beginn das Grundlegende zum Thema Elektro Fahrrad.

Das Elektrofahrrad und seine verschiedenen Arten

Das Elektro Fahrrad kann im Prinzip in drei verschiedene "Gattungen" unterteilt werden. Dabei handelt es sich um E-Bike, Pedelec und S-Pedelec. Ein paar kurze Worte zu den einzelnen Typen – ausführliche Details zum Thema Elektrobike folgen selbstverständlich auf den nächsten Seiten.

E-Bike

Dieses Elektrofahrrad kann unabhängig von der Trittleistung eingesetzt werden. Das bedeutet, dass Sie als Fahrer nichts tun müssen, um mit dem Elektrofahrrad vorwärtszukommen. Die Steuerung des Motors erfolgt über einen Beschleunigungs- oder Gashebel. Voraussetzung für die Nutzung von diesem Elektrorad ist allerdings, dass Sie – abhängig von der Motorleistung – einen Mofaführerschein oder sogar einen Führerschein Klasse M besitzen.

Pedelec

Dieses Elektrorad wird mit Muskelkraft betrieben, der Sportler kann sich bei schwierigen Passagen von einem Motor unterstützen lassen. Das klappt allerdings nur dann, wenn auch die Pedale betätigt werden – nur chauffieren lassen funktioniert also mit dieses Elektrofahrrad nicht. Die Maximalleistung des Motors ist mit 250 Watt begrenzt, denn nur dann ist das Pedelec dem Fahrrad gleichgestellt.

S-Pedelec

Das S-Pedelec ist genau genommen ein Kleinkraftrad, das – ähnlich wie ein Auto – versichert werden muss. Die Motorunterstützung schaltet sich nicht – wie beim oben beschriebenen Elektrobike – bei 25, sondern erst bei 45 Kilometern pro Stunde ab.

Welches Elektrofahrrad ist das richtige für mich?

Diese Frage können wohl nur Sie selbst beantworten. Wir stellen Ihnen auf unseren Seiten alle infrage kommenden Modelle ausführlich vor. Sie können dann für sich überlegen, ob Sie "nur" komfortabler Rad fahren möchten, oder ob Sie quasi ein "kleines Mofa" brauchen. Dementsprechend sollte dann Ihre Kaufentscheidung für ein bestimmtes Elektrobike ausfallen.