Was genau ist unter einem S Pedelec zu verstehen?

Elektrofahrrad, E-Bike, S-Pedelec, Pedelec: so viele unterschiedliche Begriffe für dieselbe Sache oder steckt hinter jeder Bezeichnung auch wirklich etwas anderes? Eigentlich bedeuten Pedelec und E-Bike nicht dasselbe, dennoch wird der Begriff E-Bike im Volksmund auch für ein Pedelec verwendet.

Dabei steht ein S Pedelec für ein Zweirad, das mit Muskelkraft und zusätzlich einem Elektromotor zur Unterstützung betrieben wird. Allerdings schaltet sich der Hilfsmotor erst dann zu, wenn in die Pedale getreten wird. In diesem Punkt unterscheidet sich ein S Pedelec deutlich von einem E-Bike, bei dem die Motorunterstützung durch das Betätigen eines Handschalters am Lenkergriff ausgelöst wird.
Rechtlich gesehen ist ein S Pedelec einem Kleinkraftrad gleichgestellt. Damit benötigt es für das Nutzen eines S Pedelecs ein Kennzeichen, eine Fahr- und Betriebserlaubnis sowie eine Versicherung.

S Pedelec kaufen: Welches Elektrofahrrad ist das richtige für mich?

Diese Frage lässt sich nur dann beantworten, wenn der Nutzer genau weiß, was er möchte. Wer gerne einmal Ausflüge unternimmt oder das Fahrrad im Alltag häufig benutzt, kann sich getrost für ein S Pedelec entscheiden. Der Fahrer erhält hierbei Unterstützung bei Steigungen und kann seine eigene Reichweite etwas erhöhen. Legt man hingegen eher Wert auf Geschwindigkeit, möchte sich aber kein Moped oder Mofa anschaffen und beispielsweise nicht verschwitzt in der Arbeit erscheinen, ist man mit einem E-Bike bestens beraten.

Worauf beim S Pedelec kaufen achten?

Beim S Pedelec kaufen sollte man auf jeden Fall einen vierstelligen Betrag einkalkulieren. Aus diesem Grund sollte S Pedelec kaufen kein Schnellschuss sein. Vielleicht kennen Sie ja Personen in Ihrem Freundes- oder Bekanntenkreis, die sich bereits ein Pedelec angeschafft haben und Ihnen wertvolle Tipps für S Pedelec kaufen geben können. Natürlich können Sie auch Testberichte und Kundenrezensionen in Online-Portalen lesen, um sich über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Pedelecs zu informieren.


Der Akku als Herzstück beim S Pedelec

Nur mit einem leistungsfähigen und zuverlässigen Akku werden Sie lange Zeit Freude an Ihrem S Pedelec haben. Aktuell werden auf dem Markt fünf verschiedene Bauarten für den Akku angeboten:

  • Bleigel
  • Nickel-Cadmium
  • Nickel-Metallhydrid
  • Lithium-Ionen
  • Lithium-Polymer

In dieser aufgeführten Reihenfolge steigen die Reichweite, die Leistung und die mögliche Zahl der Ladezyklen. Ebenso in dieser Reihenfolge sinkt der sogenannte Memory-Effekt; hiervon spricht man, wenn sich der Akku den letzten Ladezustand „merkt“ und sich nicht weiter auflädt.
Das aktuell beste Verhältnis aus Preis und Leistung bieten derzeit Lithium-Ionen-Akkus; aus diesem Grund sind diese auch am meisten verbreitet.


Die weitere Ausstattung des S Pedelecs

Doch auch andere Komponenten wie etwa Licht, Schaltung und Bremsen sind wichtige Ausstattungsmerkmale am S Pedelec, auf die man beim S Pedelec kaufen achten sollte. Hydraulische Scheiben- oder Felgenbremsen bringen besonders viel Bremskraft, die für das erhöhte Gewicht der Pedelecs notwendig ist. Wenn Sie Wert auf eine zusätzliche Rücktrittbremse legen, sollten Sie darauf ebenso beim S Pedelec kaufen achten.